Der Countdown läuft: Was Kampagnenoptimierung und die Bundesliga gemein haben!

Von |2018-10-31T11:37:02+00:0012. August, 2015|Data-Driven Marketing|0 Kommentare

Am 14. August startet wieder die schönste Nebensache der Welt…

Nachdem in der vergangenen Saison der heimische VfB beinahe die fußballlose Zeit etwas verkürzt hätte (die zweite Liga spielt ja bereits), starten wir nun motiviert in die neue Saison. Im Kollegium bereits seit Jahren etabliert, das Kicker Bundesliga Manager-Spiel.* Meine Performance innerhalb der DYMATRIX-internen Liga liegt dabei eher unter dem Durchschnitt.

Zweimal war ich weiter oben in der Tabelle zu finden:

  1. 2008/09 habe ich mich ganz auf den Medizinball-Beschwörer Felix Magath verlassen und Grafite hat quasi im Alleingang für alle Punkte meiner Mannschaft gesorgt.
  2. In einer der letzten Spielzeiten habe ich einen alternativen Ansatz gewählt und ein Verfahren analog einer Kampagnenoptimierung durchgeführt.

Nachdem sich Felix Magath neuerdings eher in Richtung Liga 2 orientiert, bleibt mir für dieses Jahr nur der zweite Ansatz, die Kampagnenoptimierung. Dieses Vorgehen möchte ich hier nun etwas näher beschreiben:

Als Basisdaten dienen die Spielerliste inkl. der Angaben zu Vereinszugehörigkeit, Position, Preis und die Vorjahreswerte für Punkte und Kicker-Note. Diese Infos sind wichtig für die Nebenbedingungen der Optimierung. Dabei sind nämlich die Regeln des Kicker-Spiels zu berücksichtigen. Beim Kicker-Spiel wird eine Mannschaft mit 22 Spielern aufgebaut, die vor jedem Spieltag gewechselt werden können. Wir vereinfachen dieses Vorgehen und optimieren auf eine Mannschaft mit 11 Spielern, die durchweg eingesetzt werden.

Daher gelten folgende Bedingungen:

  1. Anzahl der Spieler muss exakt 11 sein.
  2. Es darf maximal ein Budget von 40,3 Mio. eingesetzt werden. (42,5 Mio. abzgl. 11×0,2 Mio. Wir optimieren nur auf 11 Spieler, müssen aber insgesamt 22 Spieler in den Kader aufnehmen. D.h. es müssen noch „Auffüllspieler“ zu je 0,2 Mio. gekauft werden.)
  3. Es dürfen maximal 3 Spieler eines Vereins in der Startaufstellung sein.
  4. Es müssen Spieler auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden, so dass eine der taktischen Aufstellungen 3-5-2, 4-5-1, 4-4-2, 4-3-3, 3-4-3 erfüllt ist.

Über SQL werden die Nebenbedingungen für die lineare Optimierung aufbereitet:

Visual Nebenbedingungen

Sind die Nebenbedingungen formuliert, wird die Optimierung ausgeführt und das Ergebnis ist eine einfache Tabelle mit der gesamten Spielerliste und der Angabe, ob der Spieler in der Mannschaft enthalten ist (1) oder nicht (0). Für die finale Auswahl sind die Systeme auch gegeneinander zu bewerten.

Und hier ein kleiner Auszug aus der „meiner“ optimalen Mannschaft für die kommende Saison:

Visual Optimale Mannschaft

Warum werde ich damit dennoch nicht Sieger der Liga?

Bei der ersten Saison mit diesem Ansatz bin ich recht erfolgreich gefahren – zumindest besser, als mit einer manuellen Spielerauswahl aufgrund meiner Fußball-Kompetenz. Allerdings habe ich auch nicht gewonnen. Dies hat einen einfachen Grund: die Optimierung funktioniert hier allein auf Basis von historischen Daten – im Gegensatz zur Kampagnenoptimierung. Hier werden erwartete Produktaffinitäten und Kaufabschlusswahrscheinlichkeiten als Input berechnet und anschließend durch die Optimierung prozessiert.

Ich müsste also – um das auf das Bundesliga-Szenario exakt 1:1 nachzubilden – die Punkte der vergangenen Saison, die mein Optimierungsziel waren, durch erwartete Punkte ersetzen, z. B. indem durch analytische Verfahren die Leistungskurven der Spieler über die vergangenen Jahre analysiert werden. Auch der Spieler, die aus Liga 2 oder anderen ausländischen Ligen wechseln und die historischen Informationen im Sinne der Punkte des Vorjahres fehlen. Der Aufwand hier ist nicht ganz unerheblich, da letztlich für jeden Spieler individuelle Erwartungswerte berechnet werden müssen und hierzu auch eine entsprechende Datengrundlage notwendig ist.

Aber ggf. habe ich nun meine Kollegen aus der Analytik angespornt für die kommende Saison meinen Ansatz mit DynaMine noch weiter zu optimieren und diese individuellen Erwartungswerte für einzelne Spieler zu berechnen :-).

Bei Fragen zur Optimierung von Kampagnen stehe ich gerne zur Verfügung. Und nun eine erfolgreiche und spannende Bundesligasaison 2015/16.

*Mit einem bestimmten Budget und einigen Regeln bzgl. der Spielerauswahl kann eine Bundesliga-Mannschaft aufgestellt werden, welche nach jedem Spieltag auf Basis der Kicker Noten bepunktet wird und so die fußballerische Kompetenz „widerspiegelt“. Mehr Informationen unter: www.kicker.de/games/interactive/startseite/gamesstartseite.html

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unsere Themen interessieren Sie?
Gerne beantwortet unser Team Ihre weiteren Fragen!
close-link